Nextcloud ist klar die #1 Private-Cloud Lösung!

Vor etwa 1 Jahr haben wir unserer „Veera-Cloud-Portal“ Online gestellt und seit dem stetig erweitert. In zwischen speilt dabei Nextcloud eine immer stärkere Rolle. Nachfolgend ein kurzer Bericht zu unseren bisherigen Erfahrungen mit Nextcloud.

Zusammengefasst: Nextcloud ist sehr einfach, flexible, ausbaubar, stabil und trotzdem sehr preiswert. Nextcloud eignet sich sowohl für Privat- und Firmen Cloud-Lösungen, bei der Anzahl Benutzer gibt es kaum Begrenzungen nach oben.

Ich beschränke mich nur auf die allerwichtigsten Aspekte die wir beim Aufbau unserer Veera-Cloud mit Nextcloud gemacht haben, sonnst müsste ich ein Buch schreiben.

Die Nextcloud Installation, war sehr einfach und unspektakulär. Nextcloud lässt sich auf unterschiedlichen Plattformen installieren, die Systemanforderungen sind wie bei den meisten Linux Systemen sehr moderat.

Für Private und kleine Firmen kann Nextcloud als unabhängige Anwendung betrieben werden. Zum Beispiel auf einer günstigen NAS wie QNAP, oder auf einer bestehenden PC/Server Hardware, oder virtuell. Der Aufwand für Installation und Grundkonfiguration beschränkt sich dabei auf ca. 2 bis 4 Stunden. Je nach Wunsch können später dutzende zusätzliche Funktionen aktiviert werden. Für die Integration in komplexere Firmennetzwerke mit zentraler Benutzer- und Berechtigung- Steuerung via ActiveDirectory oder anderen LDAP basierten Benutzerverwaltung, oder Anbindungen an weitere Applikationen, etc. dauern etwas länger, dies ist aber meist problemlos umzusetzen.

Wir haben uns entschieden Nextcloud in unsere UCS Domain zu integrieren und zusätzlich einen OnlyOffice Server zum online bearbeiten von Dokumenten einzubinden. Nach und nach haben wir neue Funktionen entdeckt und mit Begeisterung implementiert.

  • Synchronisieren: Zunächst diente uns Nextcloud nur zum Daten synchronisieren auf unterschiedlichen End-Geräten. Wir benutzen Windows PCs,  Apple Laptops, Linux Workstations und unterschiedliche Smartphones/Tabletts mit Android und iOS. Dies funktioniert dank der jeweiligen Clients problemlos und auch über unterschiedliche Browser.

  • Sharing: Gleichzeitig entdeckten wir das einfache Teilen von einzelnen Dateien, oder ganzen Ordnern mit In- und Externen Partnern. Dies erleichtert die Zusammenarbeit mit Partnern sowie das Arbeiten in Teams enorm.

  • Externe Speicher: Mit Nextcloud können einfach weitere externe Speicher eingebunden werden, ohne die Daten zu duplizieren. Zum Beispiel, lokale oder Netzlaufwerke, sowie unterschiedliche andere Cloud-Speicher wie von Amazon, Google, Microsoft, etc können via FTP, SFTP, CIFS, WebDAV, etc. eingebunden werden.

  • Verschlüsselung: Alle oder auch nur ausgewählte Dateien können verschlüsselt werden. Das ist besonders bei der Einbindung von externen Speicher interessant. Denn dadurch haben nicht einmal externe Administratoren bei Amazon, Google, Microsoft, Apple, usw. Einsicht in Ihre Daten. Dies kann auch automatisiert und mit vielen Optionen umgesetzt werden. Beispiel, wenn ein Dokument mit dem Tag „Privat“ versehen wird, wird es automatisch verschlüsselt oder kann nicht mehr geteilt werden, oder nur für bestimmte Gruppen, etc… Die Möglichkeiten dies Umsetzen sind sehr flexible.

  • Kollaboration: Durch die Integration von „OnlyOffice“ können direkt in Nextcloud via Browser Office Dateien, (Word, Excel, Powerpoint, etc.) bearbeitet werden. Auch gleichzeitiges Bearbeiten mit mehreren Benutzern ist möglich. OnlyOffice gehört zu den besten Microsoft Office Alternativen.

  • Notizen: Mit der App „Carnet“ die mit wenigen Klicks bereitgestellt werden kann, erstellen und verwalten Sie einfach Notizen, ToDo Listen, in Text und Grafik Form. Diese Notizen können wie alles in Nextcloud mit Anderen geteilt werden. Sowie auf unterschiedliche weise bearbeitet und mit Optionen versehen werden.

  • Chat & Video: Mit „Talk“ erhalten Sie eine eigne, private „Chat/Audio/Video/Screen-Share App“. Damit können Sie sicher mit anderen Benutzern kommunizieren. Auch mit externen Partnern, die kein Nextcloud-Konto haben. Einfach einen Link senden und loslegen.

  • Groupware: Mit Groupware wird Nextcloud durch einen Webmail Client mit Adressverwaltung und Kalender erweitert. Sie können mehrer Konten einbinden und selbstverständlich mit In- und Externen Teilen. Alles inclusive…

  • Audio Player: Eine der allerneusten Applikation, ein Audio Player mit vielen Funktionen die fortlaufend erweitert werden. Wir sind gerade dabei es zu zu testen, sieht vielversprechend aus…

  • Deck: Ein Kanban Board, zum organisieren von Projekt-Aufgaben und effektiven zusammenarbeiten in Teams.

  • App Store: Es gibt dutzende weitere, per Maus-Klick installierbare Erweiterung, die Nextcloud noch besser machen. Eine Übersicht unter gibt es unter: Apps.Nextcloud

Ihre eigene Private Cloud mit Nextcloud
Ihre eigene Private Cloud mit Nextcloud 1

Nextcloud ist klar die #1 Private-Cloud Lösung! Vor etwa 1 Jahr haben wir unserer "Veera-Cloud-Portal" Online gestellt und seit dem stetig erweitert. In zw

Editor's Rating:
0